Bericht 2012

Stiftung Lebenshilfe ermöglichte  Zeitspenden und linderte individuelle Nöte

Seit dem Jahr 2005 besteht die Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen, die es sich zu Aufgabe gemacht hat, Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung im Ennepe-Ruhr-Kreis zu unterstützen. Die Stiftung Lebenshilfe, die keine Verwaltungskosten verursacht, macht sich dort stark, wo der Staat bescheidene Wünsche einzelner behinderter Menschen nicht gegenfinanzieren kann. So gibt es, wie Rainer Bücher, der Geschäftsführer der Stiftung, sagt, „weiße Flecken“. Er meint damit Situationen und Lebenslagen, in denen nur Spenden helfen, um eine spezielle Notlage zu lindern oder eine Freude zu bereiten.

Im vergangenen Jahr wurden 32.769,97 € an Bedürftige ausgeschüttet oder für konkrete Projekte und Aktionen verwandt.  Hier einige Beispiele: die Bewohnerin einer Lebenshilfewohnstätte benötigte spezielle Kleidung. Ein anderer Bewohner persönliche Pflegemittel, ein dritter besondere Zusatznahrung. Die Stiftung, und damit die Spender aus der Bürgerschaft, übernahm zudem die Busmiete für eine Klassenfahrt der Förderschule Kämpenschule und bezahlte eine Malaktion für eine Gruppe behinderter Menschen in Hattingen.

Bürger können ebenso gut die „Zeitspende“ unterstützen, die schon ein Markenzeichen der Lebenshilfe-Stiftung geworden ist. Hier wird eine Geldspende zu einem Zeitgeschenk für einen behinderten Menschen, dem dann in einer besonderen Situation und für begrenzte Zeit eine Fachbetreuung an die Seite gestellt werden kann. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung werden so wirksam und zielgerichtet gefördert und unterstützt.

In 2012 wurden 849 Zeitspenden-Stunden der Stiftung durch den Familien Unterstützenden Dienst in Wohnheimen und im ambulant betreuten Wohnen in Schwelm, Hattingen, Witten und Sprockhövel eingesetzt. Ermöglicht wurden dadurch Freude und eine individuelle Teilnahme am öffentlichen Leben: So konnten in Gruppen Kunstkurse besucht werden, zudem wurden Bewohner mit eingeschränkter Mobilität zu einem Tanzkurs oder einer Sportveranstaltung begleitet. Bewohner, die eine Zeitspende geschenkt bekommen, sind oft von großer Vorfreude erfüllt und zehren noch lange von dem besonderen Tag, der so viel Abwechslung für sie brachte.

Die Stiftung dankt allen Spendern sehr herzlich. Sie unterstützten mit ihrer Spende auch den Weihnachtsbrunch der Stiftung, der geistig behinderten Wohnstätten-Bewohnern der Lebenshilfe, die keine Angehörigen mehr haben, zum Christfest zusammenbringt.

Die ehrenamtlich tätige Stiftung würde sich über Unterstützung aus der Bürgerschaft sehr freuen – jeder kleine Betrag schafft Lebensfreude oder lindert eine persönliche Not! Wer hilft, der bereitet einem anderen einen schönen Tag – und damit vielleicht auch sich selber.

Ansprechpartner: Rainer Bücher, Telefon: 02336 / 42 87 010                               

Stiftung Lebenshilfe: Spendenkonto
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
BLZ 45451555
Konto-Nr. 33332