Für zwei Bewohner aus der Wohnstätte Hagen hat die Stiftung der Lebenshilfe im Jahr 2016 die Kosten für das therapeutische Reiten übernommen. Angela Schrick und Britta Picht macht der Umgang mit den Pferden großen Spaß. Daher haben sich die Beiden besonders über dieses Geschenk gefreut. Durch den Kontakt zu den gutmütigen Tieren werden sie in ihrer Persönlichkeit gestärkt. Beide Bewohner sind stolz auf ihr Können und haben mehr Vertrauen in eigene Fähigkeiten entwickelt.
Das Gefühl, sich von einem Pferd tragen zu lassen, genießen sie sehr. Zu den Aufgaben der Reiter zählt aber auch das Striegeln, Hufe säubern und Satteln. Zum Abschluss einer jeden Reitstunde werden die Pferde von ihnen gefüttert. Diese Erfahrungen vermitteln Lebensfreude und machen Mut.